Die Richtlinien zur Qualifikation und zu den Aufgaben von zusätzlichen Betreuungskräften in Pflegeheimen sehen in § 4 Abs. 4 vor, dass bereits qualifizierte Betreuungskräfte sich einmal jährlich fortbilden. Folgende Fortbildungstage bieten wir 2023 an:

Die Bedeutsamkeit des Berührens und des Wahrnehmens in der Begleitung schwerstkranker Menschen

Berührung und Wahrnehmung haben eine zentrale Bedeutung in der Begleitung von schwer erkrankten Menschen. Wahrnehmung in diesem Zusammenhang meint das unausgesprochene Wort. Berührung ist Bestandteil unseres täglichen Handelns- einmal im funktionellen Sinne (Ich wasche das Gesicht und dabei berühre ich) aber besonders im Sinne von menschlicher Nähe (Ich berühre Dich). In diesem Seminar werden wir unsere Wahrnehmung und unser Einfühlungsvermögen und unsere Wirkung auf andere anschauen. Wir werden die Bedeutung von Berührung ausprobieren und ihre Unterschiedlichkeit erspüren.

Dozentin: Ruth Vasko

  • Termin: 26.05.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Aktivitäten für männliche Heimbewohner – der neuen Herausforderung begegnen!

Unsere Beschäftigungsangebote für Senioren sind oft auf die Bedürfnisse von Frauen ausgerichtet: Handarbeiten, kochen, kreatives Gestalten…Männer in Pflegeheimen sind von Frauen umgeben, sie sind in der Minderheit und auch das Ambiente ist oft frauenlastig. Viele pflegebedürftige Männer ziehen sich zurück und lehnen Gruppenangebote ab. Hier soll Ihnen diese Fortbildung Ideen und Anregungen für die Praxis liefern, denn den sozialen Rückzug dieser Klientel gilt es durch interessante Aktivitäten und durch Stärkung der Männerrolle zu begegnen. Thema wird auch die männliche Identität und das anerzogene Rollenbild im Wandel der Zeit sein. Sie lernen vielseitige Beschäftigungsideen kennen und erarbeiten impulsgestützte Kurzaktivierungen für Männer. Dann wird es Ihnen in Zukunft besser gelingen die männlichen Teilnehmer Ihrer Einzel- und Gruppenangebote aus der Reserve zu locken und zur Teilnahme zu motivieren.

Dozentin: Sabine Richartz

  • Termin: 01.06.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Die Herausforderung annehmen – Wie gelingt es die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz zu erkennen und gelassen darauf zu reagieren?

„Hilfe! Hilfe!“ „Ich will nach Hause zu meinen Kindern! , „Was soll ich tun?“
oder „Wo geht‘s denn hier raus?“
Betreuungskräfte werden durch verschiedene Verhaltensweisen von
Menschen mit Demenz herausgefordert. Ob ständiges Rufen und Schreien,
Weglaufen oder scheinbar zielloses Umherwandern, anstößige Handlungen
und Äußerungen oder bedrohliche Verhaltensweisen – Betreuungskräfte
müssen professional reagieren können. Gleichzeitig geraten sie oft an ihre
persönlichen Grenzen.
In dieser Fortbildung gehen wir zusammen auf Entdeckungsreise, welches
Bedürfnis hinter dem „herausfordernden Verhalten liegt und was es mit
uns macht. Wir lernen Möglichkeiten und Grenzen unserer Reaktionen
kennen und erarbeiten uns eine professionelle Haltung.

Dozentin: Sabine Richartz

  • Termin: 11.08.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Entspannungstechniken für Betreuungskräfte

Wenn Betreuungskräfte in ihre Arbeit Entspannungsangebote einbauen,
die Bewohner und Bewohnerinnen. Entspannungszeit ist Zeit zur Regeneration,
Selbstwahrnehmung und steigert das Wohlbefinden. Entspannungszeit
ermöglicht den Tag bewusst zu gestalten und Stress abzubauen.
Im Workshop werden Entspannungstechniken für Bewohner und Bewohnerinnen
alltagspraktisch aufbereitet und nach Möglichkeit in bestehende
Angebote integriert.

Dozentin: Elke Sowade

  • Termin: 28. und 29.08.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 195 € bzw. 155* €

Familie und das soziale Umfeld- eine wichtige Ressource oder einfach nur anstrengend?

Schwere, lebensverändernde Erkrankungen können das Miteinander innerhalb der Familie oder familienähnlichen Strukturen sehr verändern. Bisherige Rollen, Aufgaben, sowie Nähe und Distanz werden verschoben. Dies kann Gefühle von Angst, Unsicherheit, Wut, Eifersucht, Neid, Trauer usw. auslösen. In diesem Seminar möchten wir uns einfühlen in die Vielfältigkeit der familiären und sozialen Systeme unserer Patienten.  Wir werden uns mit Hilfe eines Genogramms (Anamnese der Familiengeschichte) einen Überblick in Familiensysteme verschaffen. Belastungen und Konfliktpotential wollen wir sichtbarer machen. Anhand von Praxisbeispielen werden wir herausfordernde Situationen und Gespräche simulieren und uns darin üben, deeskalierende Situationen zu schaffen bzw. die „richtigen“ Worte und Möglichkeiten der Hilfestellungen zu finden. Dabei werden wir einen multiperspektivischen und unparteiischen Standpunkt einnehmen.

Dozentin: Ruth Vasko

  • Termin: 11.09.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Leitung Sozialer Dienst in Langzeitpflegeeinrichtungen

Strukturen schaffen und für Transparenz sorgen: Die Planung von Angeboten geben einem sozialen Dienst eine grobe Struktur und bieten den Bewohnern und Betreuungskräfte Orientierung. Aber damit ist die Arbeit nicht erledigt. Wie stellen Sie als Leitung des Sozialen Dienstes sicher,

  • dass die Betreuungskraft die Einzelbetreuungen durchführt und nicht immer wieder die gleichen Bewohner betreut, weil diese sympathischer sind oder weil die Unterhaltung fließender ist?
  • dass die Bewohner regelmäßig an die frische Luft kommen?
  • dass ein individuelles Angebot für den Bewohner geplant und umgesetzt wird?
  • dass die Arbeitszeit effektiv genutzt wird?
  • dass ihre Angebote alle Bewohner erreichen?

Die Antwort auf diese Fragen und viele Tipps aus der Praxis, die den sozialen Dienst effektiver machen, Prüfungssituationen erleichtern und für Transparenz bei den Kollegen aus anderen Berufsgruppen sorgen, erhalten Sie in dieser Fortbildung. Außerdem organisieren wir einen fiktiven sozialen Dienst gemeinsam

Dozentin: Sabine Richartz

  • Termin: 18.09.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Ein bunter Aktivitätenkorb gefüllt mit  „Obst und Gemüse“ – themenorientierte Aktivierung von Senioren

Wir werden an diesem Fortbildungstag OBST und GEMÜSE als Gegenstand von Aktivierungsrunden entdecken. In der Erinnerungsarbeit, in Vorlesegeschichten, in Quizrunden, Spielen und Bewegungsangeboten wird sich an diesem Tag alles um das Thema „Obst und Gemüse“ drehen. Sie erhalten alltagsnahe Ideen, Impulse und Inspirationen zur Beschäftigung der von Ihnen betreuten Personen. Ziel ist die rasche Umsetzung des Erlernten in die tägliche Betreuungsarbeit.

Dozentin: Susanne Pletsch-Flögl

  • Termin: 29.09.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Musik wirkt (kleine) Wunder – Musik und Betreuung aus der Praxis für die Praxis

Sie sind eingeladen die kleinen Wunder, die Musik bei Ihren Bewohnern bewirken kann, zu erleben und zu erfahren, wie es dazu kommt. Musik ist in unsere aller Leben ein wahres Lebenselixier. Die Bedeutung von Musik in der Betreuung hochaltriger und pflegebedürftiger Menschen wird Ihnen nahe und erlebbar gemacht. Das Musikgedächtnis kann selbst durch Alzheimererkrankung nicht ausgelöscht werden. Sie beschäftigen sich in diesen beiden Tagen, mit den vielfältigen Möglichkeiten, die Ihnen Musik bietet.

Dozent: Bernd Engelhardt

  • Termine: 30. und 31.10.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 195€ bzw. 155* €

Mit basaler Kommunikation und ganzheitlicher Sinnesanregung Menschen mit schwerer Demenz erreichen und begleiten

Die basale Kommunikation will Menschen mit schwerer Demenz erreichen und Begegnung, Austausch und Verständigung ermöglichen. Die Aufnahme der Kommunikation geschieht basal, d.h. voraussetzungslos, ohne Vorbedingungen an den anderen, er darf so bleiben wie er ist. Jeder kommuniziert, sei es durch Mimik, Gestik, Laute, Muskelspannung und Atmung. Den Basalen Ausdruck erspüren bedeutet, die Stimmungslage, die Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen. Übermittelt werden Annahme, wahres Interesse, Liebe, Sicherheit, Geborgenheit und Wohlbefinden. Die Sinne werden zur Übermittlung der Botschaften genutzt. Besonders elementar bei der Begegnung mit Menschen mit schwerer Demenz ist der Berührungssinn – „die Mutter aller Sinne“. In dem Workshop wird das Konzept der basalen Kommunikation vorgestellt und mit vielen Übungen praxisnah vermittelt.

Dozentin:  Elke Sowade

  • Termine: 02. und 03.11.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 195€ bzw. 155* €

Keine Angst vor der Angst“ –  Angststörungen

Bei einigen Menschen verlässt die Angst den hilfreichen Bereich und entwickelt sich zu einer chronischen und lebenseinschränkenden Belastung.

  • Einführung in das Thema Angststörungen (u.a. Panikattacken, Phobien)
  • Symptomatik und Wirkung der Angst
  • Schutzfaktoren der Angststörung
  • Exkurs: Ängstlich-vermeidende Persönlichkeitsstörung
  • Austausch von Erfahrungen
  • Wertschätzender Umgang mit Betroffenen
  • Hilfestellungen in Situationen im Betreuungsalltag (Fallbeispiele)

Dozentin: Anne Barry

  • Termin: 28.11.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

„Das muss ich noch mal kontrollieren!“ –  Zwangsstörungen

Wiederholt und immer nach einem gleichen Muster ablaufende Verhaltensweisen werden unter dem Sammelbegriff Zwangsspektrumsstörungen (z.B. Waschzwänge, Impulsives Verhalten, Ordnungszwänge, Tourette-Syndrom, Tics etc.) zusammengefasst.

  • Basiswissen zum Thema Zwangsstörungen
  • Symptomatik
  • Exkurs: Zwanghafte Persönlichkeitsstörung
  • Austausch von Erfahrungen
  • Wertschätzender Umgang mit Betroffenen
  • Hilfestellungen in Situationen im Betreuungsalltag (Fallbeispiele)

Dozentin: Anne Barry

  • Termin: 07.12.2023
  • Umfang: 8:30 – 15:45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 105 € bzw. 95* €

Weitere Informationen

Sekretariat Weiterbildung: weiterbildung@bv-pg.de oder 0228-965454-11

Finanzierung

Unsere Fort- und Weiterbildungen sowie Qualifizierungen sind i.d.R. förderfähig durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter. Informieren Sie sich hier.

Besonderheiten

* Reduzierter Preis für Teilnehmende, die ihre Qualifikation zur zusätzlichen Betreuungskraft beim Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V. gemacht haben.

Zum Online-Anmeldeformular Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.