Pflegefachassistentinnen und Pflegefachassistenten unterstützen Pflegefachfrauen und -männer bei der Betreuung, Versorgung und Pflege pflegebedürftiger Menschen. Sie sind auch Ansprechpartner*in für deren persönliche und soziale Belange.

Auf einem Blick:
Pflegefachassistenz

  • Nächster Termin: 1.10.2021
  • Ausbildungsdauer: 1 Jahr
  • Abschluss: staatlich anerkannte*r Pflegefachassistent*in

Zugangsvoraussetzungen

  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Hauptschulabschluss 9 oder eine gleichwertige Schulbildung
  • oder eine abgeschlossene Berufsausbildung
  • unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Schulabschluss möglich
  • ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache

Ziel

In der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachassistenz lernen Sie, pflegebedürftige Menschen in stabilen Situationen zu pflegen und in ihrem Alltag zu unterstützen.

Aufbau der Ausbildung

  • 700 Stunden theoretischer Unterricht
    (Mo-Do 8.30 Uhr – 15.45 Uhr,
    Fr 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr)
  • 950 Stunden praktische Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen

Inhalte der Ausbildung

  • Mitwirken bei der Pflegeplanung, Pflegediagnostik und Pflegedokumentation von Menschen aller Altersstufen
  • Pflege von Menschen aller Altersstufen mit gesundheitlichen Problemlagen in stabilen Pflegesituationen unter dem Fokus von Gesundheitsförderung und Prävention
  • Unterstützung und Begleitung von Menschen aller Altersstufen bei der Lebensgestaltung
  • Personen- und situationsorientierte Kommunikation und Beziehungsgestaltung
  • Mitgestaltung von intra- und interprofessionellem Handeln
  • Pflegehandeln an rechtlichen Rahmenbedingungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten
  • Das eigene Handeln auf der Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und berufsethischen Werthaltungen und Einstellungen entwickeln

Ausbildungsstätten

  • Theoretischer Unterricht in der Pflegeschule
  • Praktische Ausbildung in einer stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtung oder in einem Krankenhaus.
    Mit der Einrichtung wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen.
  • verschiedene Praktika in weiteren Einrichtungen

Kosten und Finanzierung

  • Schulkosten fallen nicht an
  • Die Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung
  • Förderung durch Bildungsgutschein möglich
  • Berufsausbildungsbeihilfe möglich

Tätigkeitsbereiche

  • Pflegeheime
  • Ambulante Dienste
  • Krankenhäuser
  • Hospize
  • Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtungen
  • Betreute Wohngruppen

Einige Beschäftigungsmöglichkeiten sind mit der Bereitschaft zu Weiterbildungen verbunden.

Weitere Informationen

Flyer zur Ausbildung als Pflegefachassistenz in unserer Pflegeschule.

Sekretariat Ausbildung:
ausbildung@bv-pg.de oder
0228-965454-10

2017-1003

 

Vollständige Bewerbungsunterlagen
(Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Schulabschlusses.
Bei ausländischen Schulabschlüssen: Anerkennung durch die Bezirksregierung)

bitte per Post, Mail oder online an:

Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.
Frau Dr. Marion Kowe
Fraunhoferstr. 1, 53121 Bonn
ausbildung@bv-pg.de