Corona wirkt wie ein Brennglas: Für Menschen, für die es bereits in den letzten Jahren schwierig war, eine Arbeitsstelle mit existenzsichernder Bezahlung zu finden, ist es durch Corona noch schwieriger geworden. Besonders betroffen sind niedrig qualifizierte oder angelernte Menschen. Für sie sind auch außerhalb der Pandemie die bestehenden Arbeitsverhältnisse oft un­sicher und niedrig entlohnt. Sie werden voraussichtlich auch die Ersten sein, die ihre Ar­beit durch die digitale Entwicklung verlieren.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Männer und Frauen, die in ihrer Lernbiografie Brüche erlebt haben. Ihnen fehlt z.B. ein Schulabschluss oder sie haben ihre Ausbildung/Studium abgebrochen. Auch zugewanderte Menschen sind Zielgruppe des Projektes.

Ziel des Projekts

Das Projekt setzt sich dafür ein, dass erwerbsfähige Menschen dauerhaft eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung finden. Idealerweise in einem Beruf, in dem Fachkräfte gebraucht werden, wie Pflege und Kinderbetreuung.

Das Besondere an Neustart!

Wir wissen, dass es auf folgende Punkte ankommt:

  • Erkennen und Berücksichtigung der Bedarfe der Zielgruppe
  • Individuelle maßgeschneiderte Angebote
  • Eine klare Konzentration auf eine reelle berufliche Perspektive
  • Klar definierte Etappenziele mit den nächsten Schritten vor Augen
  • Etappenziele, die zum Teil bereits eine anerkannte Qualifizierung bieten
  • Fokussierung auf ausgewählte Berufe, die gute Anstellungschancen und wirtschaftliche Unabhängigkeit bieten

Projekteinstieg

Der Einstieg ist laufend.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Birgit Schierbaum/ Beate Kuhl
Projektleitungen
schierbaum@bv-pg.de/ kuhl@bv-pg.de

0228-965454-28

Bedarfsorientierte Angebote aus einer Hand

Das Projekt setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, die je nach den individuellen Bedarfen der Teilnehmenden zusammengestellt werden können, z.B.:

Beratungsmodule

  • Beratung, Kompetenzfeststellung, Feststellen der Förderbedarfe
  • Erstellung eines individuellen Förder- und Berufswegeplans
  • Sozialpädagogische Beratung

Module zur Kenntnisvermittlung

  • Vermittlung von Systemwissen, SoftSkills, berufsbezogenen Kernkompetenzen
  • berufsspezifische Sprachvermittlung B1 und B2
  • Vermittlung von Informations- und Kommunikationstechnologie
  • Vermittlung interkultureller Kompetenz

Module zur gesellschaftlichen Integration

  • Ehrenamtliche (Sprach-)Patenschaften
  • Teilnahme an Aktivitäten zur sozialen Integration (z.B. Exkursionen)

Module praktische Hilfen

  • Ausleihe von Laptops zur Teilnahme an Distanzunterricht
  • Unterstützung bei der Suche nach einem regulären Betreuungsplatz für die Kinder der Teilnehmenden
  • Dolmetscher bei bes. Problemen

Module Schulabschluss

  • Unterstützung beim Anerkennungsverfahren für vorhandene Bildungs- und Berufsabschlüsse
  • Vermittlung von Mathematik-, Deutsch- und Englischkenntnissen
  • Nachholen des Hauptschulabschlusses 9. Klasse

Module berufliche Orientierung und Qualifizierung

  • Vermittlung in ein Praktikum (Pflege, Hauswirtschaft, Kinderbetreuung)
  • Qualifizierung zur Zusätzlichen Betreuungskraft (mit Zertifikat)
  • Basisqualifizierung Pflege und Zusätzliche Betreuungskraft (mit Zertifikat)
  • Basisqualifizierung Kinderbetreuung und Hauswirtschaft (mit Zertifikat)
  • Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz (Pflege, Hauswirtschaft, Kinderbetreuung)

Module zur weiteren Unterstützung der Auszubildenden / Praktikant*innen

  • Modulübergreifende Begleitung durch eine*n feste*n Ansprechpartner*in
  • Identifikation und besonderes Förder-angebot von „High Potentials“
  • Nachhilfeangebote während der Ausbildung