Wie kann der berufliche Einstieg von Migrantinnen gelingen?

Im Rahmen der Landesinitiative Netzwerk W(iedereinstieg) haben sich mehrere Projekte des Bonner Vereins für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V. mit dem Schwerpunkt beschäftigt, wie Frauen und Mütter mit Migrationshintergrund für einen (Wieder-)Einstieg in Berufe der Altenpflege gewonnen werden können.

Die Förderlinie Netzwerk W hat als Impulsgeberin mit dazu beigetragen, dass es mittlerweile sehr umfangreiche Angebote für Frauen mit Migrationshintergrund beim Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe gibt. Damit werden wir regional wie überregional als eine Institution wahrgenommen und auch anerkannt, der es innovativ gelingt, das viel diskutierte Thema „Pflege und Integration von Menschen mit Migrationshintergrund“ miteinander zu verknüpfen. Viele Faktoren tragen zum Gelingen bei – die Vorbilder „Wiedereinstiegslotsinnen“, die begleitende Kinderbetreuung, die Kontinuität der begleitenden Personen und nicht zuletzt der respektvolle Umgang auf Augenhöhe.

„Frauen mit Migrationshintergrund bringen eine Vielzahl an Fähigkeiten und Ressourcen mit – diese in den Blick zu nehmen und nicht nur den Fokus auf sprachliche Nachholbedarfe  zu legen, setzt Empowerment-Prozesse bei den Frauen in Gang und fördert nachhaltig die Teilhabe am beruflichen und gesellschaftlichen Leben“ so Edith Kühnle, Netzwerk W Koordinatorin für die Region Bonn.

Handlungsfelder

Dieses erfolgreiche Netzwerk W- Wiedereinstiegsmodell mit allen Komponenten – einschließlich des vom Kooperationspartner BildungsForum Lernwelten erarbeiteten Modells „InfoKom“ zur ganzheitlichen Kompetenz-Erfassung liegt nun als Handlungsleitfaden vor.

Die Broschüre ist handlungsorientiert aufgebaut, damit die einzelnen Komponenten auch von anderen Institutionen und Trägern durchgeführt werden können. Zugleich wollen wir damit einen Anstoß für die Fach-Öffentlichkeit geben, damit die Bemühungen zur Integration von Frauen mit Migrationshintergrund – und in den letzten Jahren auch von Frauen mit Fluchterfahrungen – in den Arbeitsmarkt noch stärker vorangetrieben werden können.

Handlungsleitfaden

Handlungsleitfaden „Beruflicher (Wieder)Einstieg von Migrantinnen – Wie Arbeitgeber neue Fachkräfte durch Wiedereinstiegslotsinnen gewinnen können“

Hier zum kostenlosen Herunterladen.

Ihre Ansprechpartnerin

Edith Kühnle

kuehnle@bv-pg.de

0228-965454-0

Förderer

Das Projekt „Netzwerk W- Wiedereinstiegsmodell mit allen Komponenten“ wird gefördert von