MDK-Prüfung – Fit gemacht für das Fachgespräch

In der neuen Qualitätsprüfung für vollstationäre Einrichtungen kommt dem “Fachgespräch” eine neue Bedeutung zu. Im Rahmen der Prüfung hat der Prüfer eine umfängliche Informationssammlung vorzunehmen, mit dem Auftrag, “ein fachlich stimmiges Gesamtbild der Versorgung” zu erhalten und zu bewerten. Dazu sichtet der Prüfer die Pflegedokumentation, führt ein ausführliches Gespräch mit dem Bewohner oder dem Kurzzeitpflegegast und bespricht die Versorgung mit einer Pflegekraft.

Dabei wird es zu Abweichungen kommen, sowohl durch eine veränderte Schilderung des Bewohners und/oder ggf. durch eine lückenhafte Dokumentation. Die in der Prüfungsrichtlinie beschriebene Plausibilitätsprüfung und die ggf. identifizierten Widersprüche bergen die Gefahr von Missverständnissen und können im schlimmsten Fall zu einer schlechten Bewertung führen. Die neue gesetzliche Grundlage bietet hier die Möglichkeit, durch ein kompetent geführtes Fachgespräch dennoch für ein stimmiges Gesamtbild der Versorgung zu sorgen. Ziel der Fortbildungsveranstaltung ist, die Pflegekräfte auf diese herausfordernde Situation vorzubereiten.

Auf einen Blick

  • 1 x 8 Stunden
  • 13.11.2020
    8.30 bis 15.45 Uhr inkl. Pausen
  • Kosten: 95 Euro (75 Euro*)

Zielgruppe

  • Wohnbereichsleitungen
  • Stellvertretungen
  • Pflegefachkräfte mit Verantwortung im Wohnbereich, im Bereich der Bezugspflege, Dokumentation und Datenerhebung sowie im Qualitätsmanagement Verantwortung

Referent

Georg Eidens, examinierte Pflegefachkraft mit langjähriger Erfahrung in der Leitung vollstationärer Einrichtungen. Er schult die neue Qualitätsprüfung als anerkannter Multiplikator.

Besonderheiten

*Teilnehmende, die beim Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V. eine Weiterbildung oder eine Ausbildung absolviert haben, zahlen den ermäßigten Preis. Bitte vermerken Sie auf dem Anmeldeformular die Kursbezeichnung des absolvierten Kurses.

Die Veranstaltung ist auch als Inhouse-Schulung möglich.

Für die Teilnahme erhalten beruflich Pflegende 8 Fortbildungspunkte (Id. Nummer 2012-0713)

Weitere Informationen

Sekretariat Weiterbildung: weiterbildung@bv-pg.de oder 0228-965454-11

Finanzierung

Unsere Fort- und Weiterbildungen sowie Qualifizierungen sind i.d.R. förderfähig durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter. Informieren Sie sich hier.

Zum online Anmeldeformular

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier.