Im Rahmen der aktuellen landespolitischen Entwicklung zum Aufbau altengerechter Quartiersstrukturen engagiert sich der Bonner Verein für die Entwicklung und den Aufbau einer Versorgungsinfrastruktur im Quartier Bonn-Dransdorf. Im Quartiersbüro Dransdorf setzen wir uns daher dafür ein, dass pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen gut und bedarfsgerecht zu Hause versorgt werden können.

Unsere Ziele

  • Aufbau einer Anlaufstelle für Menschen mit Pflegebedarf und deren Angehörige. Hier soll eine umfassende Beratung und Hilfestellung in Fragen zum Thema Pflege und Versorgung angeboten werden.
  • Aufbau von Begleit- und Unterstützungsangeboten: Hauswirtschaftliche Dienstleistungsangebote, einfache handwerkliche Tätigkeiten sowie ehrenamtliche Begleitung zum Arzt ergänzen die Lebensqualität. Sie erhöhen zudem die Möglichkeit, im gewohnten Lebensumfeld zu bleiben.
  • Erstmalige Schaffung von Wohnangeboten für Menschen mit erhöhtem Pflegebedarf in Dransdorf.

Mobil bis ins hohe Alter

Mobil zu sein und sich selbständig von A nach B zu bewegen, trägt wesentlich zur Lebensqualität im Alter bei. Mobil zu sein beschränkt sich aber nicht nur auf eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr oder ein gutes Straßennetz. Mobilität betrifft vor allem die persönlichen Möglichkeiten und Fähigkeiten, mobil zu sein. Das Quartiersbüro und der Stadtteilverein Dransdorf führen gemeinsam das Projekt „Mobil bis ins hohe Alter“ in Zusammenarbeit mit der Bonner Verkehrswacht durch.

Quartiersbüro Dransdorf

Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.
Justus-von-Liebig-Str. 30
53121 Bonn

Ihr Ansprechpartner

Ratbil Shamel
Projektleitung
shamel@bv-pg.de

Tel. 0228-965454-24

Förderer

Das Projekt wird durch die Deutsche Fernsehlotterie für drei Jahre gefördert.#

Sehen Sie hier zwei kurze Filme, die am 18.06.2017 im ARD ausgestrahlt wurden.

Film1 Film 2

Kooperationspartner

Stadtteilverein DransdorfKatholische Kirchengemeinde