Wichtige Information! Bundesweit werden ab dem 01.01.2020 die Ausbildungen in der Altenpflege, der Krankenpflege und der Kinderkrankenpflege zu einer neuen Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau zusammengeführt.

Pflege ist ein Beruf mit Perspektive. Pflegefachkräfte tragen dazu bei, Gesundheit und Heilung zu fördern, Krankheiten zu verhindern und Leiden zu lindern. Pflege richtet sich an Menschen aller Altersstufen und an deren Angehörige – an akut erkrankte oder langfristig pflegebedürftige Menschen, an Menschen in Pflegeeinrichtungen, im Krankenhaus oder zu Hause. Gut ausgebildete Pflegefachkräfte haben damit vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten.

Auf einem Blick…

Pflegefachkraft / wahlweise Altenpfleger*in:

  • Nächste Termine: 01.03.2020, 01.06.2020 , 01.09.2020, 01.11.2020
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Abschluss: staatlich anerkannte*r Pflegefachfrau*-mann
    (wahlweise: staatlich anerkannte/r Altenpfleger*in)

Zugangsvoraussetzungen

  • Realschulabschluss (FOR) oder
  • Hauptschulabschluss 10a oder
  • Hauptschulabschluss 9 + einjährige Alten- oder Krankenpflegehilfeausbildung oder
  • Hauptschulabschluss 9 + abgeschlossene zweijährige Berufsausbildung
  • gesundheitliche Eignung, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein
  • Sprachkenntnisse mindestens Niveau B2

Ausgewählte Inhalte

  • qualifizierte Betreuung u. Pflege
  • Gesundheitsvorsorge und Behandlungspflege
  • soziale Betreuung und Aktivierung der eigenständigen Lebensführung
  • organisatorische und verwaltende Tätigkeiten

Dauer der Ausbildung

  • 3 Jahre
  • 2.100 Stunden theoretischer Unterricht
    Mo-Do 8.30 Uhr – 15.40 Uhr, Fr 8.30 Uhr bis 13.30 Uhr
  • mind. 2.500 Stunden praktische Ausbildung in Einrichtungen der Pflege

Ausbildungsstätten

  • Theoretischer Unterricht in der Pflegeschule
  • Praktische Ausbildung in einer stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtung oder in einem Krankenhaus durch den Praxisanleiter. Mit der Einrichtung wird ein Ausbildungsvertrag geschlossen.
  • verschiedene Praktika in weiteren Einrichtungen

Prüfung und Abschluss

  • Staatliche Prüfung (praktisch, schriftlich und mündlich)
  • Abschluss: Staatlich anerkannte Pflegefachkraft /wahlweise Altenpfleger*in

Finanzierung

  • Schulkosten fallen nicht an.
  • tariflich geregelte Ausbildungsvergütung vom praktischen Träger der Ausbildung
  • Berufsausbildungsbeihilfe ist möglich.

Mögliche Tätigkeitsbereiche

  • Pflegeheime
  • Krankenhäuser
  • ambulante Dienste
  • Kurzzeit- und Tagespflegeeinrichtungen
  • psychatrische Kliniken
  • Rehabilitationsklinike
  • Hospize und viele mehr

Weitere Informationen

Erklärfilm des Bundesgesundheitsministeriums zur neuen Pflegeausbildung
Flyer Ausbildung

Sekretariat Ausbildung: info@bv-pg.de oder 0228-965454-10

2017-1003

 

Vollständige Bewerbungsunterlagen
(Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Schulabschlusses.
Bei ausländischen Schulabschlüssen: Anerkennung durch die Bezirksregierung)

bitte per Post, Mail oder online an:

Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.
Frau Marion Kowe
Fraunhoferstr. 1, 53121 Bonn
info@bv-pg.de