Viele Geflüchtete streben nach Arbeit und finanzieller Unabhängigkeit. Gleichzeitig fehlen in vielen Branchen Fachkräfte, insbesondere in der Pflege. Hier setzt der Bonner Verein mit dem Projekt „Sprungbrett Pflege“ seit dem 01.09.2018 an. Er gibt Geflüchteten durch die Vorbereitung auf eine Ausbildung in der Altenpflege die Chance auf einen Beruf mit guter Anstellungsperspektive. Gleichzeitig wird durch die Einbindung in ein berufliches und gesellschaftliches Netzwerk die soziale Integration gefördert.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an geflüchtete Menschen (insbesondere auch Eltern) ab Sprachniveau A2, die Interesse an einer Ausbildung in der Pflege haben.

Einstieg in das Projekt

Nächster Starttermin am 01.09.2021.

Ziele des Projekts

Ziel des Projekts ist es, geflüchtete Menschen langfristig bei ihrer beruflichen Integration in die Pflege zu unterstützen. Das Projekt bietet einen niederschwelligen Einstieg und eine lückenlose Bildungskette, mit der die Teilnehmenden sukzessive für eine Pflege-Ausbildung interessiert und befähigt werden. Zentrale Ziele sind dabei: verbesserte Sprachkenntnisse, die Einbindung in ein Netzwerk, das Erlangen von Sicherheit und Systemwissen sowie fachliche Qualifizierung.

Nachhaltigkeit

Das Projekt bietet den Teilnehmenden eine langfristige, berufliche Perspektive sowie wirtschaftliche Unabhängigkeit. Das Ziel, einen Beruf in der Pflege anzustreben und damit Fachkräftemangel entgegenzutreten, bringt ihnen zudem auch gesellschaftliche Anerkennung. Auf gesellschaftlicher Ebene kann somit das gängige Bild von Geflüchteten sowie der Diskurs über Geflüchtete hin zu mehr Wertschätzung verändert werden.

Bestandteile des Projekts

Das Projekt setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen:

  • Vorbereitender Sprachunterricht auf dem entsprechenden Niveau der Teilnehmenden
  • Vermittlung von Fachwissen zur Altenpflege
  • das Nachholen eines Hauptschulabschlusses
  • Aktivitäten zur gesellschaftlichen, sozialen und beruflichen Integration (Ausflüge, Kommunikationstrainings, Bewerbungstrainings etc.)
  • Einbindung der Teilnehmenden in ein Mentorenprogramm

Zudem wird eine begleitende Kinderbetreuung angeboten, um auch Eltern die Teilnahme am Programm zu ermöglichen.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Marie Geffroy
Projektleitung
geffroy@bv-pg.de

0228-965454-28

Weitere Informationen

Flyer zum Projekt

Jetzt spenden

Spenden Sie jetzt und tragen Sie zum Erfolg des Projekts bei.

Spendenkonto
Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.
IBAN: DE27 3702 0500 0007 1209 01
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSWDE 33

Hinweis: Falls Ihre Browser Einstellungen das Formular sperren, können Sie einen anderen Browser nutzen oder Ihre Einstellungen überprüfen.

Förderer

Das Projekt „Sprungbrett Pflege“ wird von der SKala-Initiative gefördert.

Ko-Förderung

Ein herzliches Dankeschön dem Bonner Spendenparlament für die Unterstützung desProjektes Sprungbrett Pflege.

 

Wir danken der Dohle-Stiftung für die Ko-Förderung.

Wir bedanken uns bei der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn für die Ko-Förderung des Projektes.